Unternehmenspolitik

Verpflichtung der Geschäftsleitung und aller Mitarbeiter der Müller Präzision GmbH zur Unternehmenspolitik.

Um unseren Kunden und der ständig fortschreitenden technischen Entwicklung gerecht zu werden, wenden wir ein Managementsystem nach den Empfehlungen der Automobilindustrie an.

Wir, der Geschäftsführer und der Führungskreis der Firma Müller Präzision GmbH, haben uns als wichtige Zielsetzung unserer Unternehmenspolitik die Aufgabe gestellt, alle von uns hergestellten Produkte in einem Qualitätsstandard zu liefern, entsprechend den Anforderungen unserer Abnehmer. Voraussetzung dafür ist ein stetes Bemühen unser Qualitätsniveau zu steigern und die daraus resultierende Zuverlässigkeit unserer Erzeugnisse nach ressourcenschonenden, energieeffizienten und umweltschonenden Fertigungsverfahren zu produzieren.

Wir haben folgende Grundsätze zu unserer Unternehmenspolitik festgelegt:

  • Ein Unternehmen das seine Ziele erreicht und Gewinn erwirtschaftet, ist bedeutend. Durch die Ausrichtung unserer Unternehmenspolitik und die Fokussierung der Qualitäts-, Umwelt- und Energieziele wollen wir einen entscheidenden Beitrag zur Erfüllung der Unternehmensziele und Visionen leisten.
  • Das Verantwortungsbewusstsein jedes einzelnen Mitarbeiters wird von uns ständig gefördert und gefestigt. Durch Weiterbildungsprogramme erhalten die Mitarbeiter die entsprechenden Qualifikationen und Kompetenzen die zur Umsetzung der Aufgaben nötig sind.
  • Für unsere Mitarbeiter wollen wir eine Arbeitsumgebung sicherstellen, die unter Berücksichtigung von Umwelt- und Energieaspekten, und frei von sozialen unter humanitären Einschränkungen, möglich ist. Wir verpflichten uns die gesetzl. Forderungen und Vorschriften aus den Bereichen Qualität, Umwelt, Energie und Arbeitssicherheit einzuhalten. Die Sicherheit und Gesundheit der Mitarbeiter ist dabei der wichtigste Aspekt.
  • Die Qualitätsnormen und die qualitätssichernden Daten müssen für alle unsere Produkte und Dienstleistungen festgelegt sein. Die notwendigen wirtschaftlichen und organisatorischen Maßnahmen sind untereinander abzustimmen. Die Einhaltung der rechtlichen Anforderungen entlang der Wertschöpfungskette werden bereits bei der Planung von Ressourcen mit berücksichtigt.
  • Um sichere Prozesse bei der Fertigung und im Gebrauch zu ermöglichen, sind mögliche Fehler bereits bei der Entwicklung vorausschauend zu betrachten und zu beheben. Die Verminderung von Umwelt- und Energiebelastungen sowie die kontinuierliche Verbesserung der Umwelt- und Energieleistungen ist dabei ein wesentliches Ziel.
  • Das Unternehmen ist der Null-Fehler-Strategie verpflichtet und ist bestrebt eine kontinuierliche Verbesserung aller Unternehmensprozesse zu errichten. Alle Voraussetzungen sind dafür zu schaffen, dass entstandene Fehler möglichst frühzeitig erkannt, behoben und künftig vermieden werden.
  • Durch einen partnerschaftlichen Dialog zwischen Kunden- und Lieferanten wollen wir unsere Kundenzufriedenheit stets erhöhen.
  • Wir halten die geltenden Anforderungen bezüglich Energieeinsatz, -verbrauch und -effizienz sowie eingegangener Verpflichtungen ein. Durch eine regelmäßige Überwachung werden die Prozesse von internen und externen Stellen überprüft und durch entsprechende Maßnahmen weiterentwickelt.

Stand: 13.05.2015